STÄRKEN vor Ort

Die Stadt Celle ist im Jahr 2009 mit dem Gebiet der „Sozialen Stadt“  Neustadt/Heese und einem Teilbereich von Neuenhäusen in das Förderprogramm STÄRKEN vor Ort aufgenommen worden.


Im Mittelpunkt des Programms stand die soziale, schulische und berufliche Integration von jungen Menschen mit schlechteren Startchancen und von Frauen mit Problemen beim Einstieg und Wiedereinstieg in das Erwerbsleben. Hierzu wurden wie in dem Vorgängerprogramm Lokales Kapital für Soziale Zwecke sogenannte Mikroprojekte unterstützt und mit bis zu 10.000  Euro bezuschusst. Der Schwerpunkt lag in Celle auf aktivierenden Projekten und Maßnahmen zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.

Bei der Umsetzung des Programms baute die Stadt Celle auf bewährten Strukturen der Koordinierung, der Zusammenarbeit und der Beteiligung auf.


Diese Seite bündelt alle Informationen über die Ziele, die Organisation und die Umsetzung des Programms in unserer Stadt.

Darüber hinaus wird auf diesen Seiten die Arbeit der Projektträger aus drei Förderjahren in Wort und Bild dokumentiert.

 

STÄRKEN vor Ort wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und aus dem Europäischen Sozialfond der Europäischen Union kofinanziert. Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investition in die Humanressourcen.


Zur Webseite von STÄRKEN vor Ort in Celle: hier