Projekte 2018

Projekt: Jugend trifft...Politik

Es gibt keine Politikverdrossenheit bei der Jugend. Es gibt eine Parteien und Demokratie-Verdrossenheit. Das ist bedrohlich, und nicht umsonst warnen Politiker aller Parteien vor diesem Phänomen und fordern uns auf, partizipative, demokratische Strukturen zu stärken. Im Rahmen von drei Großveranstaltungen werden Jugendliche in Kontakt mit Politikerinnen und politischen Strukturen gebracht. Auf diese Weise soll das Interesse und das Bekenntnis für demokratische Strukturen gestärkt werden. Das Projekt wird in Kooperation mit Celler Schulen, dem Jugendbeirat der Stadt Celle und dem Jugendforum durchgeführt.

 

Ansprechpartner: Kai Thomsen, Tel.: 05141-977290, E-Mail: k.thomsen@cd-kaserne.de

 

Projekt: Aktionswochen gegen Rechtsextremismus 2018

Ansprechpartner: Stefanie Fritzsche, Tel.: 05141-977290,

E-Mail: s.fritzsche@cd-kaserne.de

 

Projekt: Mädchenwochenende 2018

Im November fahren 25 Mädchen im Alter von 12-14 Jahren für ein Wochenende nach Salderatzen ins Wendland. Mädchen unterschiedlicher Religionen und sozial-kultureller Herkunft nehmen an diesem Wochenende teil. Das WE steht unter einem bestimmten Thema, z.B. "Freundschaft", das durch Workshop-, Kreativ- und Spielangebote mädchenspezifisch aufbereitet wird. Ziel des Wochenendes ist es Mädchen zu stärken, Integration zu ermöglichen, neue Freundschaften entstehen zu lassen und Konflikte überwinden durch die Schaffung eines harmonischen Gruppenerlebnisses in einer besonderen geschützten Atmosphäre.Organisator und Antragsteller ist der Mädchenarbeitskreis Celle (MAK).

 

Ansprechpartnerin: Sinja Naujok, Tel.: 05141/9772917, E-Mail: s.naujok@cd-kaserne.de

 

Projekte 2017

Projekt: Jugend trifft... Politik

In Zeiten in denen viel über jugendliche Politik-, Demokratie- und Parteienverdrossenheit geschrieben und gesprochen wird, vergisst man oft, sich mit diesen Jugendlichen überhaupt zu unterhalten. Denn fragt man Jugendliche, dann wird klar, sie engagieren sich sehr in ihrem Umfeld. Muss also die Erwachsenenkultur mehr Partizipationsräume schaffen, wie es der aktuelle sog. glüXtest des Landesjugendrings Niedersachen herausgefunden haben will? Oder läuten wir für unsere Demokratie wirklich schon das Ende ein?

In der Modell-Veranstaltungsreihe „Jugend trifft… Politik“ wird im Rahmen von drei großen Diskussionen mit lokalen Politikerinnen und Politikern und Jugendlichen in der CD-Kaserne diesen Dingen auf den Grund gegangen.

 

Ansprechpartner: Kai Thomsen, Tel.: 05141-977290, E-Mail: k.thomsen@cd-kaserne.de

 

Projekt: Poetry Slam U-20 Workshop

„POETRY SLAM“. An dieser Form des "Dichterwettstreit" kommt zurzeit niemand vorbei, Internet und Fernsehen sind voll von Beiträgen und jetzt haben auch junge Poetinnen und Poeten die Chance, die Celler Bühnen zu erobern! Der U-20 Slamworkshop wird von der CD-Kaserne gGmbH unterstützt und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert. Geleitet wird das Projekt von der erfolgreichen Slammerin Jessy James La Fleur. In diesem Workshop lernen die Jugendlichen das Erstellen eines Slam-Textes mit all seinen Facetten, das auswendig Lernen und schließlich die individuelle und persönliche Vortragsweise für die Celler Bühnen.

 

Ansprechpartnerin: Stefanie Fritzsche, E-Mail: s.fritzsche@cd-kaserne.de

 

Projekt: Mädchenwochenende 2017

25 Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren sollen die Möglichkeit bekommen bei dem Mädchenwochenende im November 2017 unter dem Slogan "Mädchensein ist wunderschön" im Wendland teilzunehmen. Neben theoretischen Einheiten und verschiedenen Workshop- und Kreativangeboten, haben die Mädchen Zeit zum gemeinsamen Spielen, Reden und "schöne Dinge" erleben. Ziel dieses Projektes ist es, neben der Schaffung eines harmonischen Gruppenerlebnisses, Input zu verschiedenen Mädchenthemen zu erhalten.

Organisator und Antragsteller ist der Mädchenarbeitskreis Celle (MAK).

 

Ansprechpartnerin: Sinja Jaskulla, Tel.: 05141/9772917, E-Mail: s.jaskulla@cd-kaserne.de

 

Projekte 2016

Projekt: Aktionswochen gegen Rechtsextremismus 2016

Die CD-Kaserne richtet gemeinsam mit dem Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Celle die Aktionswochen gegen Rechtsextremis aus.  Diese dienen als Plattform zur Fokussierung der Öffentlichkeit auf das Thema Rechtsextremismus und Menschenfeindlichtkeit.Dies geschieht zum einem durch Veranstaltungen, wie eine Karikaturen- und Satireausstellung zum  Thema Rassismus und Menschenfeindlichkeit, ein Konzert, eine Party, verschiedene Workshops, eine Filmreihe mit anschließender Diskussionsrunde, eine Aussteigerveranstaltung u.v.m.

Außerdem versteht sich das Projekt aber auch als großes Dach für viele Aktionen anderer Kooperationspartner zum Thema Rechtsextremismus, Rassismus, Menschenfeindlichkeit, um gemeinsam ein Zeichen in der Öffentlichkeit zusetzen und nachhaltig über genannte Themen aufklären und zum aktiven Mitmachen einladen.

 

Ansprechpartner: Stefanie Fritzsche, Tel.: 05141-977290,

E-Mail: s.fritzsche@cd-kaserne.de

Projekt: Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in  Karikatur und Satire - eine Wanderausstellung aus Celle für Jugendliche und weitere Interessierte

Die Ausstellung soll für zwei Wochen in Celle gezeigt werden und Premiere feiern.Ausgestellt werden Karikaturen, satirische Medien-Beiträge sowie Realexexponate. In einer zweiten Ausstellungsebene werden Zitate von bekannten Künstlern aus den Jugendszenen zu lesen sein.

Nach Celle wird die Ausstellung in ganz Deutschland als Leuchtturm in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit bis über die Landesgrenzen hinaus zu sehen sein und leistet dabei eine wichtige Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit für die Bürger und insbesondere Jugendliche.

 

Ansprechpartner: Kai Thomsen, Tel.: 05141-977290, E-Mail: k.thomsen@cd-kaserne.de

Projekte 2015

Projekt: All Colours are Beautiful

Jörg Pipiers und Ephraim Kogge, zwei bekannte Graffitikünstler aus Celle, führen in Kooperation mit der CD-Kaserne gGmbH ein mehrtägiges Graffiti-Projekt für junge Flüchtlinge in der Scheuner Flüchtlingsunterkunft in Celle durch. Der Workshop richtet sich an Kinder und Jugendliche bis ca. 25 Jahren.

Projekt: Demokratie Reporter/innen – ein politisches                    Zeitungsprojekt

Foto: Alexander Ahrenhold
Christopher Menge (Cellesche Zeitung) und Kai Thomsen (CD-Kaserne gGmbH) Foto: Alexander Ahrenhold

Die Cellesche Zeitung und die CD-Kaserne suchen Nachwuchsjournalisten für ein außerschulisches Journalismus-Projekt. Das Projekt richtet sich vor allem an Schüler/innen ab Klassenstufe 11.Zwei Monate lang wird sich die Projektgruppe wöchentlich für ca. 2 Stunden treffen, um im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ eine oder mehrere politische Reportagen aus der Region zu schreiben. Themen könnten sein: „Gemeinsames Leben in Celle“, „Celle multikulturell?“, „Rechtsextremismus in der Heide“ oder „Wie jugendliche Muslime in Celle leben“. Die Reportagen werden in der Celleschen Zeitung und im Internet veröffentlicht.


Ansprechpartner: Kai Thomsen, Tel.: 05141-9772920, E-Mail: k.thomsen@cd-kaserne.de

Projekt: Deutschkunde reloaded - Ausstellungskonzeption

Kai Thomsen (CD-Kaserne gGmbH)                               Foto:Alexander Ahrenhold
Kai Thomsen (CD-Kaserne gGmbH) Foto:Alexander Ahrenhold

Im ersten Halbjahr 2016 werden in Celle wieder die Aktionswochen gegen Rechtsextremismus stattfinden. Sie werden organisiert von der Stadt Celle und der CD-Kaserne gGmbH, wobei sich die unterschiedlichsten Institutionen inhaltlich an den Wochen beteiligen: Die Kirche, der Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus, der Buchhandel und viele kulturelle und soziale Institutionen. Kernstück und mediales Zentrum der Aktionswochen wird eine eigene Ausstellung sein. Durch die Karikaturen wird ein besonders jugendgerechter Zugang zum Thema erzeugt.


Ansprechpartner: Kai Thomsen, Tel.: 05141-9772920, E-Mail: k.thomsen@cd-kaserne.de

Projekt: Internationale Mädchenparty und Streetart-Aktion

Sinja Jaskulla (CD-Kaserne gGmbH/Mädchenarbeitskreis)    Foto: Alexander Ahrenhold
Sinja Jaskulla (CD-Kaserne gGmbH/Mädchenarbeitskreis) Foto: Alexander Ahrenhold

Am Freitag, 11.12.2015 findet in der CD-Kaserne die internationale Mädchenparty des Mädchenarbeitskreises Celle statt. Es ist ein Projekt für alle Mädchen aus der Stadt und dem Landkreis Celle. Gezielt Mädchen mit Migrationshintergrund sollen die Möglichkeit geboten werden, sich bei der Mädchenparty frei zu entfalten und an in einem geschützten Ort sich auszutauschen. Zudem soll die internationale Mädchenparty das „Wir-Gefühl“ stärken, unabhängig welcher Herkunft, Kultur, Nationalität oder Religion.

 

Ansprechpartnerin: Sinja Jaskulla, Tel. 05141 9772917, E-Mail: s.jaskulla@cd-kaserne.de

Projekt: Islam oder Salafismus? Was machen die da?

Die CD-Kaserne gGmbH und die Volkshochschule initiieren am 9. Dezember gemeinsam zwei Schulvorlesungen für Kinder, in der bis zu 600 Kinder über den Salafismus und aktuelle politische Geschehnisse kindgerecht informiert werden. Wir hören viel von einem „Islamischen Staat“, von Salafisten und vom Jihad, von einem Krieg, der im Namen des Glaubens geführt wird. Viele Flüchtlinge - gerade aus Syrien – kommen zu uns.  Dieses große Problem wollen wir verstehen lernen. Referent ist der weltweit -anerkannte Islamwissenschaftler Prof. Dr. Mouhanad  Khorchide.

    

Ansprechpartner: Kai Thomsen, Tel.: 05141-9772920, E-Mail: k.thomsen@cd-kaserne.de