Für Toleranz und Demokratie in unserer Stadt

"Vielfalt in Celle": Gemälde von Natalie Löwenstein († 2009), im Besitz der Stadt Celle
"Vielfalt in Celle": Gemälde von Natalie Löwenstein († 2009), im Besitz der Stadt Celle

Die Idee

Die Residenzstadt Celle darf sich seit dem
21. Oktober 2010 „Ort der Vielfalt“ nennen.
Die erfolgreiche Teilnahme am gleichnamigen Programm der Bundesregierung macht´s möglich. Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende nahm die entsprechende Urkunde im Rahmen der Ergebniskonferenz „Demokratie aktiv gestalten!“ der beiden Bundesprogramme „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“ in Berlin entgegen.

Zum Integrationsleitbild der Stadt Celle: Link